+++ Die aktuelle Nachfrage nach BEG-Beitritten so groß, dass wir sie nicht vollständig bedienen können +++ +++ Darum hat der BEG-Vorstand am 30.06.2022 beschlossen, die Aufnahme von Neumitgliedern temporär auszusetzen +++

Generalversammlung 2022: Mitglieder-Zuwachs + gute Geschäftszahlen

In der Generalversammlung der Bürger-Energie-Genossenschaft Köllertal eG (BEGKeG) am 27.04.2022 im Vereinshaus SLS-Fraulautern präsentierten Vorstand und Aufsichtsrat wieder überdurchschnittliche Ergebnisse, die BEGKeG setzt Ihr solides Wachstum fort.

Seit der Gründung im Jahre 2015 mit 15 Mitgliedern hält das kontinuierliche Wachstum der Mitgliederzahl und der Umsatzerlöse an. So stieg die Anzahl der Mitglieder um 14 % auf 737 und die Bilanzsumme erhöhte sich um 44 %. Wie im Vorjahr wurde einstimmig von der Versammlung die Auszahlung einer Dividende von 2,3 % beschlossen.

Den Geschäftsbericht für das Geschäftsjahr 2021 finden Sie >>>HIER>>>.

2021 wurde der Anlagenbestand um zwei Anlagen erweitert. Auf dem Dach der Grundschule Steinrausch wurde eine 30 KWp PV-Anlage installiert. Diese Anlage ist das 5. gemeinsame Projekt mit der Stadt Saarlouis und führt zu einer Einsparung von ca. 30 to CO2 p.a..

Treiber der Ergebnisse 2021 ist der Bürger-Solarpark in SLS-Roden. Nach 2-jähriger Planung und Bauzeit ging dieses Solarkraftwerk am 19.4.2021 ans Netz. Auf einer Fläche von 1,9 ha produziert dieses Kraftwerk p.a. ca. 2.150.000 kWh für ca. 600 Haushalte und erspart der Umwelt ca. 2.100 to Co2 pro Jahr. Die Grünpflege erfolgt durch ein ökologisches Beweidungsprojekt mit Schafen.

Auch im Jahr 2022 wird die Erfolgsbilanz fortgeschrieben. Die Generalversammlung stimmte der Beteiligung an einem der größten PV-Projekte im Saarland, dem Bürger-Solarpark Hartungshof in Bliesransbach zu. Auf einer Fläche von ca. 20 ha. entsteht im 2. Halbjahr ein Solarkraftwerk mit einer Jahresproduktion ca. 25.500.000 kWh

Einen schweren Schlag musste die BEG Köllertal eG im Jahr 2021 durch den frühen Tod ihres Aufsichtsratsvorsitzen und Juristen Norbert Oberdiek verkraften. Bei der Generalversammlung wurde  Henning Frank einstimmig als Nachfolger in den Aufsichtsrat gewählt. Henning Frank war bis zum Eintritt in den Ruhestand Anfang 2022 Richter und Kammervorsitzender am Verwaltungsgericht in Saarlouis. Die BEG Köllertal eG freut sich mit Henning Frank einen sehr erfahrenen Mitstreiter in der  Schlüsselposition Verwaltungsrecht für sich gewonnen zu haben.

 

2,2 % Dividende beschlossen

BEG-Mitglieder tauschen sich aus - Jo Leinen, Prof. Dr. Leprich, Karl Werner Götzinger (v.l.n.r)

 

Die Köllertaler Energiebürger ziehen eine erfreuliche Jahresbilanz 2018.

305 Mitglieder waren am 28.06.2019 zur diesjährigen Generalversammlung der Bürger-Energie-Genossenschaft Köllertal eG (BEG) im Rathaus Riegelsberg eingeladen. Alleine diese Zahl zeigt, wie sich die BEG seit Ihrer Gründung 2015 entwickelt, nämlich kontinuierlich wachsend.

Ein herzliches Willkommen als neues Mitglied bei den Köllertaler-Energiebürgern galt Herrn Prof. Dr. Uwe Leprich, dem international anerkannten Wissenschaftler für Energie- und Klimapolitik (Professur HTW des Saarlandes, bis 2016 wissenschaftliche Leitung IZES, bis 2018 Umweltbundesamt). "Die Zeit für die Energiewende, gegen den Klimawandel wird verdammt knapp" - so Prof. Leprich in seinem kurzen Statement. Umbau und Dezentralisierung der Energieversorgung müssen heute erfolgen. Die Bürger müssen dabei mitgenommen und beteiligt werden. Auch deshalb ist er BEG-Mitglied geworden.

 In seinem Geschäftsbericht konnte  Vorstandsvorsitzender Karl Werner Götzinger in allen Bereichen erfreuliche Zahlen vermelden.

  • 7 Projekte wurden bereits realisiert, das 8. Projekt ist gerade im Bau
  • Erzeugter regenerativer Strom und damit CO2-Vermeidung, Umsatz und Jahresüberschuss wurden im Vergleich zum Vorjahr verdoppelt
  • Ihren Grundsätzen der Seriosität und Kontinuität folgend, konnten Aufsichtsrat und Vorstand so den Mitgliedern eine Dividendenausschüttung von 2,2 % für das Geschäftsjahr 2018 vorschlagen

„Von unseren finanziellen Möglichkeiten her könnten wir noch viel mehr Projekte realisieren, wenn wir entsprechende Dachflächen zur Verfügung gestellt bekämen“, sagte Karl Werner Götzinger. Darum muss die BEG schon seit einiger Zeit die Ausgabe von Anteilen begrenzen. Wir nehmen zwar weiterhin unbegrenzt Neu-Mitglieder auf, die jedoch beim Beitritt nur ein oder zwei Anteile erwerben können. Darüber hinaus haben aber alle Mitglieder die Möglichkeit, Anteile für zukünftige Ausgabetranchen zu reservieren und so bei nächster Gelegenheit nachzukaufen.

„Alle Welt redet vom Klimaschutz, aber vorhandene Dachflächen, mit denen ohne zusätzliche Fläche zu verbrauchen, kostengünstig regenerativer Strom erzeugt werden könnte, werden nicht zur Verfügung gestellt. Irgendwie passt das nicht zusammen !“, meinte der BEG-Vorstand. Die BEG steht daher bereit, öffentliche Dächer, aber auch Dächer von Unternehmen auf ihre PV-Tauglichkeit hin zu prüfen. Ohne eigenes Geld und Arbeitsaufwand investieren zu müssen, haben die Dacheigentümer so die Möglichkeit einerseits die Energiewende voran zu bringen und andererseits auch finanziell zu profitieren.

Sind Sie Gebäudeeigentümer mit großer Dachfläche, das sich für ein BEG-PV-Projekt eignet?
Bitte melden!

email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Telefon: 06806/ 4999 753

BEG-Köllertal - Generalversammlung 2016

Bürger machen erfolgreich Strom !

Am 27.07.2016 hat der Vorstand zur 1. Generalversammlung nach der Gründung der Bürger-Energie-Genossenschaft Köllertal eG ins Rathaus Riegelsberg eingeladen.  Zahlreiche Mitglieder kamen. Vorher gab es bei zwei Führungen ausführliche Information zum neuesten Projekt, der PV-Anlage Rathaus Riegelsberg, die in den nächsten Tagen in Betrieb genommen wird.

Vorstand und Aufsichtsrat berichteten über die Aktivitäten und die wirtschaftliche Entwicklung der BEG. Besonders stolz ist man darauf, dass es gelungen ist, auch schon in den wenigen Monaten des ersten Rumpfgeschäftsjahres 2015 eine schwarze Null erreicht zu haben, obwohl es durch die Gründungskosten natürlich besondere Belastungen gab. Auch die Mitgliederzahl und das Eigenkapital der BEG entwickelten sich deutlich besser als ursprünglich geplant. So weist die Genossenschaft bereits 108 Mitglieder auf und hat über 350 Anteile ausgegeben.

Wegen der aktuellen Null-Zins-Politik sah sich der Vorstand gezwungen, die Ausgabe von weiteren Anteilen zu begrenzen. Neumitglieder werden weiterhin sehr gerne aufgenommen, können zur Zeit aber maximal 2 Anteile pro Mitglied erwerben. Für Mitglieder besteht die Möglichkeit, Anteile zu reservieren, sodass sie bei der nächsten Ausgabetranche des nächsten Projektes bevorzugt berücksichtigt werden.

Die gute Stimmung und der freundschaftliche Umgang innerhalb der BEG wurde deutlich, als sich zum Ende der Veranstaltung noch das Gründungsmitglied Frank Kuphal zu Worte meldete und dem Urgestein der BEG Sigurd Kautz für seine Initialzündung dankte. Der heute 75-jährige, der 2013 in Eigenregie in Kutzhof einen Info-Abend zur Energiewende organisiert hatte, ist zurecht stolz auf "seine" BEG Köllertal eG. Schließlich führte sein Info-Abend zwei Jahre später zur Gründung der BEG.

GS2016 PV Besichtigung k

20160727 gv podium kk

20160727 gv kk

 

Webcam Saarbrücken ©SR

Anteilsreservierung NUR für BEG-Mitglieder

BEG/FEK-Kalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31

Filmklappe-bea-k

 

Energiewende im Fröhner Wald

oekostrom 110510 101418

Vielen Dank an
HSB Cartoon!

Argumente PRO Windenergie

  • BEG Köllertal - Ich bin dabei !

    BEG-da-bin-ich-dabei

 

B

E

G