+++ AUSVERKAUFT +++ alle Anteile für PV-Projekte "Neuer Betriebshof und Römerbergschule Saarlouis" vergeben +++

Bürgerenergiegenossenschaft = Hochrisikoinvestment ?

Regionale Windkraftgegner behaupten dies. Dabei stellen sie eine Bürgerenergiegenossenschaft (BEG) mit der Prokon-Firmengruppe auf eine Stufe, wobei Prokon bekanntlich gar keine Genossenschaft ist.
Auszug Wikipedia: "Das Unternehmen erwarb zur Finanzierung seiner Projekte Kommandit- und Genussrechtkapital bei Privatanlegern, wobei die Tochter Prokon Regenerative Energien GmbH die Emittentin der Genussrechte war; Konzernobergesellschaft der Unternehmensgruppe ist die Prokon Holding GmbH & Co. Verwaltungs-KG."

Fakt ist ...

red arrow dass eine Genossenschaft eine im Genossenschaftsgesetzt geregelte Unternehmensform darstellt und damit ein Genossenschaftsanteil eine Unternehmensbeteiligung ist
red arrow dass die Frage der Haftung bei einer Genossenschaft in der Satzung geregelt ist. Üblicherweise ist die Haftung auf die Höhe der Einlage begrenzt (keine Nachschußpflicht). Nach den aktuellen Planungen wird ein Anteil der "BEG Köllertal eG" einen Wert von 500 € haben.
red arrow dass Genossenschaften gesetzlich verpflichtet sind, mindestens 10 % des erwirtschafteten Jahresüberschusses in eine Rücklage einzuzahlen
red arrow dass die Mitgliederversammlung über die Verwendung des restlichen Überschusses entscheidet. Beispiel: welcher Anteil wird als Rendite ausgezahlt oder in welche neue Projekte soll investiert werden
red arrow dass jedes Mitglied einer Genossenschaft bei der Mitgliederversammlung nur eine Stimme hat - unabhängig von der Anzahl seiner Anteile
red arrow

GV-logo1dass die Eintragung in das Genossenschaftsregister erst nach einer intensiven Prüfung durch den Genossenschafts-verband erfolgt. Die Prüfung umfasst:

* die Satzung
* den Businessplan pro Projekt, z.B. bei einer PV-Anlage über die 20 jährige Laufzeit
* die Investitionsplanung der BEG über die nächsten 5 jahre
* die Liquiditätsplanung der BEG über die nächsten 5 Jahre
* die Planungsrechnung der BEG über die nächsten 5 Jahr
red arrow

dass es in Deutschland aktuell ca. 900 Bürgerenergiegenossenschaften (siehe Agentur für Erneuerbare Energien) mit folgenden Kennzahlen gibt:AEE Logo hor deutsch

  • über 145.000 Mitglieder
  • über 470 Mio Euro Mitgliederkapital
  • über 1,35 Mrd. Euro Investitionen in erneuerbare Energien
red arrow dass uns keine Skandale bekannt sind, in die BEGs verwickelt waren oder sind

Schlussfolgerung

Zu behaupten, dass eine Bürgerenergiegenossenschaft ein Hochrisiko-Investment sei, entbehrt jeglicher Grundlage. Natürlich gibt es auch bei BEGs Risiken - aber was im Leben ist denn risikofrei ?

Um die Realisierung dieser Risiken zu minimieren, hat der Gesetzgeber einer Genossenschaft ein enges Korsett an Auflagen, Regeln und Prüfungen angelegt. Aus unserer Sicht ist eine Genossenschaft die demokratischste und sicherste Form, sich unternehmerisch zu betätigen und damit gesellschaftliche Themen, wie z.B. die Energiewende, aktiv zu unterstützen.

Weitere Informationen zu BEGs auf www.kommunal-erneuerbar.de

Kommunal-Erneuerbar Logo

 

 

www.beg-koellertal.de

Mitglied werden

Anteilserhöhung für BEG-Mitglieder

BEG/FEK-Kalender

Filmklappe-bea-k

 

Energiewende im Fröhner Wald

oekostrom 110510 101418

Vielen Dank an
HSB Cartoon!

Argumente PRO Windenergie

  • BEG Köllertal - Ich bin dabei !

    BEG-da-bin-ich-dabei

 

B

E

G

 

Es geht auch leichter !