FEK besichtigt Windpark-Baustelle "Galgenberg" in Losheim

Am 22. April hat die "Bürgerenergiegenossenschaft Hochwald" (BEG Hochwald) zur Besichtigung der Baustelle der Windparkanlage Losheim-Galgenberg eingeladen. Zahlreiche Mitglieder von Energiegenossenschaften und Fördervereinen, auch Mitglieder des "Fördervereins Energieversorgung Köllertal" (FEK), fanden sich ein. Henry Selzer (Vorstandsvorsitzender BEG Hochwald) und Thomas Nägler (Geschäftsführer der Ökostrom Saar) stellten das Projekt vor und erläuterten Details zu den aktuellen Arbeiten.

FEK-Galgenberg1Beim WindparkLosheim-Galgenberg der "BEG Hochwald" handelt es sich um 3 Windräder mit jeweils einer Leistung von 2 MW. Das Projekt ist voll im Zeitplan, sodass der Windpark voraussichtlich bis zum Sommer in Betrieb genommen werden kann. Aktuell werden die Fundamente gegossen. Diese allein sind schon beeindruckende Bauwerke, bestehen sie doch aus mehreren hundert Tonnen Stahl und Beton, die millimetergenau erstellt werden müssen, damit die später über 100 m hohen Türme einen sicheren Stand haben. Bemerkenswert ist aber auch, dass die Genehmigung eines Windparks bereits die Auflage beinhaltet, diesen nach der Nutzungsdauer wieder vollständig, d.h. inkl. der Fundamente, zurückzubauen. Um dies sicher zu stellen, sind in der Kalkulation des Projektes entsprechende jährliche Rückstellungen enthalten.

Natürlich wurde auch über Umwelt- und Naturschutz diskutiert. Wegen Rotmilanvorkommen gibt es die Auflage, nach jeder landwirtschaftlichen Bearbeitung des umgebenden Ackers, ein Windrad für eine definierte Zeit abzuschalten. Herr Nägler wies darauf hin, dass diese Auflage eine enge Abstimmung zwischen der Betreibergesellschaft und dem entsprechenden Landwirt erfordert. Die Ökostrom Saar habe aber bei vergleichbaren Auflagen anderer Projekte gute Erfahrungen gemacht und sehe daher kein Problem hierin.

Im Anschluss an die Besichtigung der Baustelle informierten sich die Vertreter des "Förderverein Energieversorgung Köllertal" darüber, wie sich Bürger an den Projekten der "BEG Hochwald" beteiligen können. Das in Losheim praktizierte Verfahren ist sehr verständlich und transparent. Damit bildet es eine ideale Vorlage für die "Bürgerenergiegenossenschaft Köllertal". "Wir orientieren uns gerne am Erfolgsmodell 'BEG Hochwald', die innerhalb kürzester Zeit auf über 450 Mitglieder gewachsen ist !", sagte der FEK-Vorstandsvorsitzende Sigurd Kautz.

Mit dem Fortschritt des Bauprojektes in Losheim sind weitere Besichtigungstermine geplant. Aktuelle Informationen hierzu, sowie über die Entwicklung der "Bürgerenergiegenossenschaft Köllertal" werden in der Presse und hier auf der Homepage des Fördervereins veröffentlicht.

www.beg-koellertal.de

Mitglied werden

Anteilserhöhung für BEG-Mitglieder

BEG/FEK-Kalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30

Filmklappe-bea-k

 

Energiewende im Fröhner Wald

oekostrom 110510 101418

Vielen Dank an
HSB Cartoon!

Argumente PRO Windenergie

  • BEG Köllertal - Ich bin dabei !

    BEG-da-bin-ich-dabei

 

B

E

G

 

Es geht auch leichter !