+++ 150 neue BEG-Anteile AUSVERKAUFT +++ BEG-Beitritt und Vorreserviertung von Anteilen weiter möglich +++ Formblätter siehe Download-Bereich +++
+++DIESE ANTEILSTRANCHE IST LEIDER AUSVERKAUFT +++
 
+++ SIE KÖNNEN ABER JEDERZEIT MITGLIED WERDEN ODER WEITERE BEG-ANTEILE VORRESERVIEREN +++
+++ DOWNLOAD BEITRITTS-ANTRAG HIER +++
+++ DOWNLOAD RESERVIERUNGS-ANTRAG HIER +++

 

BEG Köllertal eG gibt 150 neue Anteile zur Finanzierung der Solaranlage auf dem Geschwister-Scholl-Gymnasium in Lebach aus.

GSGLebach Vertrag LKSLS kFoto: Landkreis Saarlouis, Vertragsunterzeichnung zur 81 kWp-PV-Anlage des Geschwister-Scholl-Gymnasium in Lebach, 1.Reihe v.l.n.r. Volker Weber (Vorstand BEG Köllertal eG), Karl Werner Götzinger (Vorstand BEG Köllertal eG), Patrik Lauer (Landrat des LK-Saarlouis), 2. Reihe v.l.n.r. Monika Braun (Bauamt Lk Saarlouis), Manfred Burger (Vorstand BEG Köllertal eG), Dieter Ruck (Umweltamt LK Saarlouis), Ralf Rupp (Klimaschutzmanager LK Saarlouis)

 

Mit dem Erwerb von Anteilen der Bürger-Energie-Genossenschaft Köllertal eG können Bürger sich am Klimaschutz beteiligen und gleichzeitig eine ansprechende Rendite erwarten. (Dividende für Geschäftsjahr 2019 - 2,3%).

Kein Wunder also, dass die Nachfrage nach Anteilen der BEG Köllertal eG sehr groß ist. Wir nehmen in den letzten Jahren zwar weiter unbegrenzt Neumitglieder auf, sind jedoch gezwungen, beim „normalen“ Beitritt den Erwerb von Anteilen auf maximal 2 Stück zu begrenzen. Wer allerdings einmal Mitglied der BEG geworden ist, hat die Möglichkeit, für sich Anteile zu reservieren. Diese werden dann bei der nächsten Ausgabetranche bevorzugt zugeteilt.

Aktuell steht wieder die Ausgabe einer Tranche von 150 BEG-Anteilen zu je 500 € für Neu- und Bestandsmitglieder an. Die Tranche dient der Finanzierung des neuesten Projektes, einer 81 kWp PV-Anlage auf dem Geschwister-Scholl-Gymnasium des Landkreis Saarlouis in Lebach.

Die Zeichnungsfrist läuft bis zum 20.11.2020. Die Zuteilung erfolgt in der Reihenfolge der Zeichnungseingänge.

Landrat Patrik Lauer hat sich bei der BEG sehr dafür eingesetzt, dass 100 der vorgesehenen 150 Anteile, für Bürger mit Wohnsitz im Landkreis Saarlouis vorgesehen sind. „Ich möchte, dass sich möglichst viele Bürger aus meinem Landkreis bei diesem Klimaschutzprojekt finanziell beteiligen können. Eigenes Engagement ist immer noch die beste Form zu zeigen, dass einem die Zukunft unserer Kinder und Enkel nicht egal ist. Wenn dieses Engagement sich obendrein auch noch finanziell lohnt – umso besser !“, sagt der Landrat. Die Schulleiterin des Geschwister-Scholl-Gymnasiums Lebach, Frau Schwindling, begrüßt den Bau der Solaranlage sehr: „Das unterstützt die Schule in ihrem Bemühen, die Schüler für nachhaltige Energien zu sensibilisieren“.

Um eine breitere Streuung der Anteile zu gewährleisten, wird es auch während der Ausgabetranche eine Limitierung pro Person geben. Diese wird jedoch von den üblichen 2 Anteilen auf 5 Anteile angehoben, bis die Tranche vollkommen verausgabt ist. Natürlich ist es möglich auch mehr Anteile zeichnen. Dann werden 5 Anteile zugeteilt. Die restlichen gezeichneten Anteile werden automatisch als Reservierung vorgemerkt. Wenn die 150 Anteile vergriffen sind, wird die Ausgabe wieder auf maximal 2 St pro Neumitglied limitiert.

Ein kleines Geheimnis:
Es lohnt sich in jedem Fall, bei dieser Ausgabetranche mitzumachen, auch wenn man bei der Zuteilung eventuell nicht voll bedient wird. Die in diesem Fall vorgenommenen Reservierungen werden bei der nächsten Ausgabetranche einen entsprechenden Vorteil haben.

Wenn alles planmäßig läuft, werden wir noch in diesem Jahr eine weitere Anteilstranche herausgeben.

 >>> Download Beitrittserklärung >>>

 

 

 

 

 BEG-Projekt "Bürger-Solarpark Saarlouis-Roden" -

weiterer Meilenstein erreicht !

DJI 0977 vAm 01. Oktober 2020 hat der Stadtrat der Kreisstadt Saarlouis dem Satzungsbeschluss des vorhabenbezogenen Bebauungsplans "Sondergebiet Photovoltaik" im Stadteil Roden zugestimmt. Dort plant die BEG Köllertal eG eine Photovoltaik-Freiflächenanlage auf einem Gelände entlang der Bundesautobahn A8 zwischen den Anschlussstellen Dillingen-Süd und Saarlouis-Steinrausch.

Die Anlage hat eine Leistung von 2150 kWp und wir erwarten einen jährlichen Ertrag von 2.150.000 kWh, die in das Mittelspannungsnetz der Stadtwerke Saarlouis eingespeist werden. Das entspricht einem Strombedarf von ca. 540 Haushalten im Jahr.

Der Baubeginn ist im 1. Quartal 2021 geplant. Die Bauzeit wird ca. 4-6 Wochen dauern.

 

 

Grüner Strom vom Gründach

Ein neues gemeinsames Projekt der Kreisstadt Saarlouis und der Bürger-Energie-Genossenschaft Köllertal eG

Im Sommer ist es soweit. Das Dach des neuen  Erweiterungsbaus der Grundschule Steinrausch in Saarlouis wird fertiggestellt. Aber kein "normales" Dach mit Ziegeln oder Flachdachfolie. Wie bei vielen anderen kommunalen Gebäuden in Saarlouis erhält auch der Erweiterungsbau der Steinrausch-Schule ein sog. Gründach. Auf der Dachabdichtung wird ein Pflanzsubstrat mit einem speziellen Saatgut aus vielen Kräutern aufgebracht. So wird die  Dachabdichtung vor Extremtemperaturen, Hagel und Witterungseinflüssen geschützt und auch die Kanalisation bei Starkregen entlastet.

solargruendach

Aber nicht nur diese ökologischen Vorteile bietet ein Gründach. Ein spezielles integriertes Montagesystem bietet die Möglichkeit eine Photovoltaikanlage zu installieren.

So können von der Bürger-Energie-Genossenschaft Köllertal eG auf dem neuen Dach Photovoltaikmodule mit einer Leistung von knapp 30 kWp montiert werden. Ca. 25.000 kWh elektrische Energie pro Jahr wird die Anlage erzeugen. Der Strom kann direkt vor Ort in der Schule verbraucht werden.

 

 

 

Nähere Infos über Solargründach: https://www.optigruen.de/systemloesungen/solargruendach/systemaufbau/

Foto: OPTIGRÜN

Geschwister-Scholl-Gymnasium Lebach produziert Strom in Zukunft selbst

Veröffentlicht am: 26.08.2020

Der Landkreis Saarlouis und die Bürger-Energie-Genossenschaft Köllertal e.G. haben ihr erstes gemeinsames Projekt auf den Weg gebracht. Landrat Patrik Lauer unterzeichnete zusammen mit dem Vorstandsvorsitzenden Karl Werner Götzinger und Vorstandsmitglied Volker Weber von der BEG den Vertrag für das Vorhaben. Am Geschwister-Scholl-Gymnasium wird in Kürze unmittelbar nach der Sanierung des Daches eine Photovoltaikanlage installiert. Die erwartete Stromerzeugung pro Jahr beträgt mehr als 70 000KW/h. Gleichzeitig werden damit ca. 70 Tonnen CO² pro Jahr eingespart. Bereits an über 20 eigenen Schulstandorten betreibt der Landkreis PV-Anlagen. Landrat Lauer betonte bei der Vertragsunterzeichnung im Großen Sitzungssaal des Landratsamtes: „Uns ist es besonders wichtig, dass man an den Schulen zeigt, wie Klimaschutz in der Praxis aussehen kann“. 
 
IMG_1909_klein
Ziel der BEG Köllertal ist es, die Bürger bei den Anlagen zu beteiligen, sagte der Vorstandsvorsitzende Karl Werner Götzinger im Landratsamt. So wird die Anlage auf dem Geschwister-Scholl-Gymnasium die erste Anlage des Landkreises sein, bei der sich auch Bürger über die Genossenschaft finanziell beteiligen können. 
 
Wie erfolgreich das Model ist, beweist die vor fünf Jahren gegründete Bürger-Energie-Genossenschaft aus dem Köllertal. Damals mit gerade mal 15 Mitgliedern. Mittlerweile vertrauen über 380 Mitglieder auf die Arbeit, die die Energiewende weiter voranbringen soll. Mit der neuen Anlage auf dem Geschwister-Scholl-Gymnasium sollen laut Klimaschutzmanager Ralf Rupp die Schule und auch umliegende Häuser mit grünem Strom versorgt werden.  
 
Foto: Landkreis Saarlouis
 

Bits und Bytes mit BEG-Sonnenstrom

inexio beg plus K

 

Sonnen-Antrieb für die Server von INEXIO

„Besten Klimaschutz haben wir immer dann, wenn der benötigte Strom direkt vor Ort regenerativ erzeugt wird !“, davon ist der Vorstand der Bürger-Energie-Genossenschaft Köllertal eG (BEG) überzeugt. Bei inexio, dem saarländischen Vorzeigeunternehmen für Telekommunikationsinfrastruktur, sieht man das genau so. Darum brauchte man nicht lange, um sich auf ein gemeinsames Projekt zu verständigen, mit dem pro Jahr rund 100.000 kWh Strom vom eigenen Dach den direkten Weg in die inexio-Rechner finden werden. Für inexio sind Klimaschutz und Bürgerbeteiligung im Rahmen ihrer sozialen Verantwortung Ziele der Unternehmenspolitik. Darüber hinaus sichert sich das Unternehmen mit den lang laufenden Verträgen dauerhaft günstigen, CO2-freien Strom vom eigenen Dach.

inexio stellt das Dach zur Verfügung und nutzt den Strom direkt vor Ort; die BEG plant die PV-Anlage, finanziert sie mit Bürgergeld, indem ihre mittlerweile über 330 Mitglieder Genossenschafts-Anteile erwerben und organisiert den Bau mit lokalen Unternehmen. Eine perfekte saarländische Lösung !

„Ein Dach kann sehr viel mehr, als bloß Regen abhalten“, sagen die Vorstandsmitglieder der Köllertaler Energiebürger. Sie wundern sich seit langem, wie viele ungenutzte gewerbliche Dachflächen im Saarland zu finden sind. Unter all diesen Dächern findet Produktion, Handel, Lagerung, Dienstleistung und Verwaltung statt. All das benötigt elektrischen Strom; Strom, den man zum großen Teil direkt vor Ort klimaneutral und günstig erzeugen kann. „So geht Klimaschutz ganz ohne zusätzlichen Flächenverbrauch, ganz ohne neue Megatrassen“, meint Karl Werner Götzinger, der Vorstandsvorsitzende der Bürger-Energie-Genossenschaft Köllertal eG.

Deshalb unser Apell an alle Gewerbetreibende und Immobilienbesitzer mit großen Dachflächen und mit hohem vor-Ort-Stromverbrauch:
Eigener Strom vom eigenen Dach ist eine Win-Win-Situation:

aktiver Klimaschutz - günstiger Strom - keine eigenen Investitionen

 

Bürger-Energie-Genossenschaft Köllertal eG
email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel.:    06806/ 49 99 753

 

Webcam Saarbrücken ©SR

Anteilsreservierung NUR für BEG-Mitglieder

BEG/FEK-Kalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31

Filmklappe-bea-k

 

Energiewende im Fröhner Wald

oekostrom 110510 101418

Vielen Dank an
HSB Cartoon!

Argumente PRO Windenergie

  • BEG Köllertal - Ich bin dabei !

    BEG-da-bin-ich-dabei

 

B

E

G